SAMANTHA - KARTENLEGEN


<
 HOME
Startseite
Aktuell
Über Samantha
Berater werden
 KARTENLEGEN
 Kartenlegen mit Tarot
 Fragen zum Tarot
 Kurzdeutung
 Langdeutung
 Orakel
 Indianisches Tarot
 Lenormand
 Tarotorakel
 Crowleyorakel
 Runenorakel
 ESOWELT
 Edelsteine&Astro
 Bioenergetik
 Bücherecke
Allerlei:
 Sam´s Linksammlung
 Kleine Spassecke
 Lustige Posie
 Es war einmal
 Gedichte der Seele
 WICHTIGES
 Impressum
 Disclaimer
<
 HOME
Startseite
Aktuell
Über Samantha
Berater werden
 KARTENLEGEN
 Kartenlegen mit Tarot
 Fragen zum Tarot
 Kurzdeutung
 Langdeutung
 Orakel
 Indianisches Tarot
 Lenormand
 Tarotorakel
 Crowleyorakel
 Runenorakel
 ESOWELT
 Edelsteine&Astro
 Bioenergetik
 Bücherecke
Allerlei:
 Sam´s Linksammlung
 Kleine Spassecke
 Lustige Posie
 Es war einmal
 Gedichte der Seele
 WICHTIGES
 Impressum
 Disclaimer
Willkommen in meiner neuen Rubrik.


Diese Datenbank befindet sich derzeit im Aufbau und füge nach und nach alle ausführlichen Erklärungen zu den Karten ein....


Grosse Arkana: Nr. Der Narr

Schlagworte: Neuanfang, Neugierde, Neue Wege, Verspieltheit, Unbefangenheit



Bildaussage:


Ein junger Mann am Beginn seiner Reise der sich aufmacht die Welt zu entdecken mit Begeisterung und Neugier, mit offenen Armen geht er in die Welt am Rande einer Schlucht ohne Abgründe zu erkennen

Eigenschaften:


Verspieltheit; Staunen; Leichtigkeit, Lebhaftigkeit, Fröhlichkeit, Chaos, Unbekümmertheit, Spontanität, Verantwortungslosigkeit

Personenkarte:


Ein Mensch der das Leben so annehmen kann wie es kommt. Er ergreift gerne die Initiative über die Grenzen des Gewohnten hinaus zu gehen und sieht was das Leben für ihn bereit hält. Er ist immer für Überraschungen kommt und bringt Glanz in das Leben. Jedoch fehlt es manchmal an Reife und Erfahrung um umsichtig und klug zu handeln. Mitunter hat man das Gefühl er ist heute hier und morgen. In ihn gesetzes Vertrauen kann er enttäuschen und es fehlt an Einsichtigkeit. Menschen mit dieser Personenkarte möchten manchmal nicht erwachsen werden und weiterhin unbe schwertes kindliches Dasein geniesen.

Aktion:


Neue Wege, neue Möglichkeiten, ein komplett neuer Anfang oder Lebensabschnitt, ein spontanes Ereignis

positiv:


Stauenen, Offenheit, Neugierde, Lebendigkeit, keine Vorurteile, sich auf die Suche machen, Sorglosigkeit, Neues annehmen, Spass der Schalk in uns, ein neuer Wind kommt ins Leben

negativ:


keine Verantwortung tragen wollen, Chaos, Torheit, ewiges Kind bleiben, Naivität, Dummheiten, keine Ernsthaftigkeit, Sprunghaft, keine Einsichten annehmen

bewusste Ebene:


Eine neue Erkenntnis beginnt in unserem Leben zu reifen. Wir stehen am Anfang zu neuem Leben und Erfahrungen und können uns gut öffnen und dem ganzen ohne Vorurteile begegnen. In der Regel zeigt dies einen Schritt zu einer tieferen Reifung in uns an, sofern wir uns nicht in übermässiger Klugheit baden oder an kindlichen Verhaltensmustern festhalten.

Partnerschaft:


Der Narr bringt etwas Neues in unser Leben. Neue Freundschaften und Partnerschaften stehen im Zeichen dieser Karte. Wir erleben neue Gefühle, können unbekümmert miteinander umgehen und sehen in welche Richtung der Wind uns treibt. In manchen Fällen kann der Narr auch auf ein Kind verweisen.

Beruf:


Hier gibt uns die Karte den Schwung neue Felder und Aufgabengebiete zu erobern. Neue Türen offen sich für uns. Sie steht für die Bereitschaft sich einzusetzen, Vorschläge zu bringen und auch neue Dinge auszuprobieren. Sie zeigt das wir vorbehaltlos sind und auch lernen wollen. Der Narr warnt uns auch dafür Dinge nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da uns Torheiten und Fehler unterlaufen können die uns vor anderen verantwortungslos erscheinen lässt.-

Tageskarte:


Nihm die Dinge heute einmal locker. Löse dich etwas aus dem Alltagsleben und du wirst erleben dass sich neue Türen öffnen. Spontanen Einfällen und Ideen kannst du heute gerne Folge leisten, so kann eine neue Erfahrung dein Leben bereichern. Leiste dir heute etwas Chaos und Ungeplantes in deinem Leben und trage es mit Humor wenn du in einer Angelegenheit nocheinmal von vorne anfangen musst.

Zeitaspekt:


es beginnt bald etwas, es liegt nicht mehr fern